Diskussion und viele Ideen: Erster politische Stammtisch der Jungen Union BL kommt gut an

Umstrittene Planungen an der Detmolder Straße

15.08.2013
JU-Stadtverbandsvorsitzender Bastian Heggemann erläutert die aktuellen Pläne.
JU-Stadtverbandsvorsitzender Bastian Heggemann erläutert die aktuellen Pläne.

Mitte August hat die Junge Union Bad Lippspringe zum ersten politischen Stammtisch eingeladen. Rund 20 Mitglieder und Interessiere Jugendliche sind der Einladung gefolgt. Es wurde kontrovers über die Umbaupläne und die Verkehrspolitik an der Detmolder Straße diskutiert. Von den Teilnehmern wurden zahlreiche, gute Verbesserungsvorschläge und Ideen zum Thema geäußert.

 
Der JU-Stadtverbandsvorsitzende Bastian Heggemann berichtete aus erster Hand den aktuellen Stand der Dinge aus dem Bauausschuss und dem Rat der Stadt. Anhand von Bauplänen und Skizzen erläutere er die Umbaupläne.

Alle Teilnehmer waren der Meinung, dass an den Plänen Verbesserungsbedarf besteht. So wurde unter anderem deutlich kritisiert, dass mehr als die Hälfte der Bäume dem Umbau zum Opfer fallen sollen oder dass es Einschnitte im öffentlichen Personennahverkehr geben soll, wenn Bushaltestellen wegfallen würden. Dies ist alles nicht vereinbar mit dem Großereignis Landesgartenschau 2017. "Es soll ja eine Gartenschau sein und keine Betonschau", hieß es aus der Runde.

Die JU BL wird einen Antrag formulieren und diesen an die CDU-Fraktion richten mit der Bitte, entsprechend im Stadtrat zu handeln und auf Verbesserung der Pläne hinzuwirken, da diese in der jetzigen Form inakzeptabel sind.

Neben den politischen Themen wurden auch unter anderem die nächsten Veranstaltungen besprochen. So ist für den Herbst noch eine Besichtigung des künftigen Landesgartenschaugeländes und für das kommende Frühjahr eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Miele geplant.

Der nächste politische Stammtisch wird voraussichtlich im Oktober stattfinden.