Die Junge Union BL ist wieder da!

Bastian Heggemann zum neuen Vorsitzenden gewählt / Schule und Verkehr als Schwerpunkte

22.06.2013
Der neu gewählte Vorstand mit dem OWL- und Kreis-Vorsitzenden der JU.
Der neu gewählte Vorstand mit dem OWL- und Kreis-Vorsitzenden der JU.

Einige Jahre war es ruhig geworden um die Junge Union in Bad Lippspringe (JU BL), bis Mitte Juni eine Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt und somit die aktive Arbeit vor Ort wieder aufgenommen hat.

Bastian Heggemann wurde einstimmig zum neuen Stadtverbandsvorsitzenden gewählt. Innerhalb der letzten Wochen konnten über 30 Neumitglieder geworben werden, viele weitere haben ebenfalls Interesse an der politischen Nachwuchsorganisation.

Insgesamt hat der Stadtverband somit weit über 50 Mitglieder.

 

Bei seiner Begrüßung freute sich Bastian Heggemann, der mit zwei weiteren Mitgliedern ein erstes Treffen und die Versammlung organisiert hat, dass sein Team so viel positive Rückmeldung bekommen hat und insgesamt 36 JU-Mitglieder zur ersten Mitgliederversammlung im Bistro Karlsquelle erschienen sind. Er begrüßte außerdem den Vorsitzenden der Kreis-JU, Kevin Gniosdorz sowie den Vorsitzenden der JU OWL, Hubertus Struck und Martin Schulte, Vorsitzender vom CDU-Stadtverband.

 

Man hat in der Vergangenheit gemerkt, dass sich junge Leute für Kommunalpolitik interessieren und aktuelle Entscheidungen auch kritisch hinterfragen. Aktuelle politische Entwicklungen – auch in Anbetracht der derzeitigen politischen Mehrheiten im Stadtrat – stoßen oftmals auf Unverständnis, vor allem bei jungen Leuten. Als Beispiel nannte Bastian Heggemann das Thema Verkehr. „Dass Tempo 30 an der Detmolder Straße ein Dauerzustand wird, war anfangs nicht geplant. Die CDU war immer dagegen, viele Bürger sehen keine Entlastung durch diese unsinnige Beschränkung“, sagte der 31-Jährige Elektromeister.

 

Auch die geplanten Umbaumaßnahmen an der Detmolder Straße werden von den anwesenden Mitgliedern kritisch gesehen. Hier wird sich die JU BL aktiv an der Diskussion beteiligen, da es bei den Plänen des Architekten noch viel Handlungsbedarf gibt. Es ist unverständlich, wie die Stadt mit einer „grünen“ Landesgartenschau 2017 wirbt, auf der anderen Seite jedoch mehr als die Hälfte der Bäume an der Hauptverkehrsstraße in dem Teilstück fällen und die Grünstreifen abschaffen will. Genauso wenig Verständnis äußerten die Mitglieder zur Planung, die Radfahrspur auf die Fahrbahn zu verlegen sowie zur Stilllegung der Bushaltebuchten. Wenn demnächst die Busse direkt auf der Fahrbahn halten würden, würde es zu noch mehr Verkehrs-Chaos führen als bisher.

 

„Wir wollen wieder eine andere und vor allem bessere Politik in unserer Stadt. Die bevorstehenden Kommunalwahlen bieten uns die Möglichkeit, etwas zu verändern“, sagte Heggemann, der selbst CDU-Ratsherr ist und die Forderung unterstützt, dass auch in Zukunft verstärkt JUler im Stadtparlament vertreten sein sollen.

 

Weiterer politischer Schwerpunkt wird die Schulpolitik sein. Hier berichtete Jan Globacev von der kontrovers geführten Schuldebatte Anfang des Jahres: „Die Gesamtschule ist da und das nehmen wir auch so hin. Nichts desto trotz wird die auslaufende Realschule bis zu ihrem letzten Tag unsere vollste Unterstützung und Rückendeckung bekommen. Wir werden die Versprechungen der Schulplaner und der Verwaltung kritisch prüfen und den Gründungsprozess der neuen Gesamtschule genau beobachten. Unklar ist nach wie vor, wie denn nun der bilinguale Unterricht geplant ist.“

 

Er wies darauf hin, dass bei den aktuellen Anmeldungen für die Gesamtschule Bad Lippspringe gerade mal ein Kind mit einer Gymnasialempfehlung angemeldet wurde und das somit das Ziel, Schüler mit allen Schulempfehlungen dort zu unterrichten, deutlich verfehlt wurde. Globacev betonte, dass man nicht grundsätzlich gegen Gesamtschulen ist, jedoch diese nur dort errichtet werden sollten, wo wirklich Bedarf besteht. „Eine gut funktionierende, weiterführende Schule am Ort, die seit weit über 40 Jahren einen mehr als guten Ruf genießt aber auch die unmittelbare Nähe zu den Paderborner Schulen sind Punkte, die nicht unbedingt für eine Gesamtschule am Ort sprechen, zumal die nächste Gesamtschule am Niesenteich gegründet wurde. Diese Meinung wurde auch von Experten damals bestätigt.“ Nichts desto trotz akzeptiert man natürlich die Entscheidung der Eltern.

 

Der Kreisvorsitzende Kevin Gniosdorz freute sich auf die Zusammenarbeit mit dem Stadtverband Bad Lippspringe und sprach unter anderem das Thema Nationalpark an: „Wir sind nach wie vor gegen das Nationalparkbüro, was bei euch in Bad Lippspringe angesiedelt ist. Lasst uns gemeinsam gegen diese Geldverschwendung vorgehen.“ Zur Gesamtschuldebatte bekräftigte er nochmal die Meinung des Kreisverbandes und sagte, dass jede unüberlegt gegründete Gesamtschule im Kreis eine zu viel ist und auf Kosten der Vielfalt gehe.

 

Neben politischen Themen sollen gemeinsame Aktivitäten nicht zu kurz kommen. Hier hat das Organisationsteam bereits erste Überlegungen angestellt und plant unter anderem eine gemeinsame Besichtigung des künftigen Landesgartenschaugeländes oder auch Betriebsbesichtigungen vor Ort bzw. in der Region. „Hier kann sich jeder einbringen und seine Ideen und Vorschläge gerne äußern“, lud Bastian Heggemann zur Mitarbeit und Teilnahme ein. Des Weiteren werden offene Stammtische geplant, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung standen jedoch die Neuwahlen des Vorstandes. Einstimmig wurde Bastian Heggemann von der Versammlung zum neuen Stadtverbandsvorsitzenden gewählt. Louisa Nüthen wurde zu seiner Stellvertreterin gewählt. Zum Schriftführer, der auch für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, wählten die Mitglieder Jan Globacev. Dem Vorstand gehören außerdem noch sieben Beisitzer an: Henning Reuter, Marius Peters, Johannes Tasche, Ricarda Witte, Philipp Köhne, Manuel Raschke sowie Raphael Schulte.

 
Die JU BL lädt interessierte junge Leute im Alter zwischen 14–35 zur Mitarbeit oder Teilnahme an allen Veranstaltungen herzlich ein.

Weitere Informationen gibt es bei Bastian Heggemann, E-Mail-Adresse: b.heggemann@gmx.de oder unter www.cdu-bl.de 

____________________________________________

Bildunterzeile: Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit und viele Aktionen vor Ort (v.l.n.r.): Der Vorsitzende der JU OWL, Hubertus Struck, der Vorsitzende der JU im Kreis Paderborn, Kevin Gniosdorz, Philipp Köhne, Ricarda Witte, Marius Peters, der neu gewählte Vorsitzende der JU BL, Bastian Heggemann, Raphael Schulte, Louisa Nüthen, Johannes Tasche, Jan Globacev, Henning Reuter und Manuel Raschke.