Badestädter Christdemokraten lassen Wahlkampf ruhen

17.03.2020

Täglich überschlagen sich die Ereignisse im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus.

Vor diesem Hintergrund sagt auch die CDU in Bad Lippspringe zunächst bis Ende April alle mit Blick auf die Kommunalwahl im September geplanten publikumswirksamen Veranstaltungen, Infostände, Hausbesuche und sonstigen Wahlkampfaktionen ab.

Hiervon betroffen sind insbesondere der für den 2. April geplante Unterstützerabend „Herausforderungen annehmen“  mit dem Extremschwimmer und Meeresbotschafter André Wiersig sowie ein „After Work“ der Mittelstands- und Wirtschaftsunion zum Thema „Bürokratieabbau“ am 8. April bei der Oxiegen GmbH. „Einen für den 28. und 29. März geplanten Workshop zur inhaltlichen Vorbereitung der Kommunalwahl werden wir intern durch ein digital-organisiertes Ideen-Forum ersetzen“, kündigte darüber hinaus der Vorsitzende der Badestädter Christdemokraten, Bastian Heggemann, an und ergänzte: „Wo immer es möglich und nötig ist, werden wir die Stadt- und Kreisverwaltung bei der Bewältigung der aktuellen Krise unterstützen. Die aktuelle Problemlage eignet sich nicht für parteipolitisch motivierte Zwecke.“