CDU Stadtverband Bad Lippspringe
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-bl.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
30.01.2019, 16:49 Uhr
30 Jahre Senioren Union
Die Senioren-Union Bad Lippspringe feierte am 25. Januar  ihr 30-jähriges Bestehen in der Gaststätte Oberließ.
Von rechts: Vorsitzender Senioren-Union NRW, Helge Benda, Vorsitzender Senioren-Union Bad Lippspringe, Ulrich Appelt

Der 1. Vorsitzende, Ulrich Appelt, gab einen launigen Rückblick auf die vergangenen drei Jahrzehnte. Er selbst hat die letzten 10 Jahre dieser CDU Organisation im Kurbad mit einer Menge Engagement und Ideen befruchtet. Interessante Vorträge, gesellige Tagesfahrten und stimmungsvolle Weihnachtsausflüge haben die über 80 Mitglieder in jedem Jahr begeistert.

Grußworte aus Stadt und Kreis folgten der Rede von Ulrich Appelt. Martin Schulte (stv. Bürgermeister), Bastian Heggemann (CDU Stadtverband), Peter Fröhlingsdorf (SU Kreis PB und Bezirk OWL), Christoph Rüther (CDU Kreisverband) und Raphael Schäfers (Mittelstandsvereinigung) wünschten weitere erfolgreiche Jahre für die Senioren-Union Bad Lippspringe.

Der Frauensingkreis gab der Feierstunde mit drei Auftritten einen festlichen Rahmen. Nach einem kleinen Imbiss folgte der Festvortrag des Landesvorsitzenden der Senioren-Union NRW, Helge Benda.
Er stellte den Gedanken der politischen Teilhabe der Senioren in den Mittelpunkt seiner Rede. Unter dem Motto „Senioren-Union gestern, heute, morgen“ von der Gründungphase in den 80-ger Jahren bis zum Ausblick in die Zukunft. Die jüngste Organisation der CDU wird bei der Altersentwicklung in unserem Land eine immer größere Rolle spielen. Die 24 000 Mitglieder in NRW sind heute schon eine wichtige politische Kraft. In der Zukunft einer alternder Gesellschaft sind die Senioren eine wichtige kreative Gruppe. Seniorenämter in Städten und Gemeinden, Nahversorgung im medizinisch, pflegerischen Bereich und die gewünschte Gemeindeschwester vor Ort sind die Themen für die Zukunft. Helge Bender machte Mut, die vor uns liegenden „dicken Bretter“ mit Schwung anzugehen.

In seinem Schlusswort bedankte sich Ulrich Appelt bei den Gästen, den Mitgliedern und seinen Mitstreitern im Vorstand.  Ein gelungener Nachmittag ging mit dem Singen der Nationalhymne gegen 18 Uhr zu Ende.