Neuigkeiten
03.02.2017, 12:00 Uhr
Junge Union Bad Lippspringe spendet Rekorderlös
Palliativstation in der Karl-Hansen-Klinik freut sich über Zuwendung
Die Besucher des letztjährigen Bad Lippspringer Weihnachtsmarktes zeigten sich sehr spendabel: 700 Euro Reinerlös erzielte die Junge Union (JU) Bad Lippspringe an ihrem Stand. „Das ist der größte, jemals von uns beim Weihnachtsmarkt eingenommene Betrag“, freute sich Bastian Heggemann, Vorsitzender der JU Bad Lippspringe.
Bei der Spendenübergabe (v. l.): Marius Peters und Bastian Heggemann (beide JU), Prof. Dr. Dr. Andreas S. Lübbe sowie Ricarda Witte (JU).
Foto: Claudia Reichstein

Die Besucher des letztjährigen Bad Lippspringer Weihnachtsmarktes zeigten sich sehr spendabel: 700 Euro Reinerlös erzielte die Junge Union (JU) Bad Lippspringe an ihrem Stand. „Das ist der größte, jemals von uns beim Weihnachtsmarkt eingenommene Betrag“, freute sich Bastian Heggemann, Vorsitzender der JU Bad Lippspringe.
Die Freude gab die JU weiter an die Palliativstation der Karl-Hansen-Klinik. Chefarzt Prof. Dr. Dr. Andreas S. Lübbe, gleichzeitig Vorsitzender von Pallium e. V., nahm die Spende gerne entgegen: „Es erfüllt uns mit Hochachtung, wenn junge Menschen sich für die Gesellschaft engagieren und Gutes tun. Die finanzielle Zuwendung kommt der so wichtigen Arbeit auf der Palliativstation unmittelbar zugute.“